Vide
Jok 160X600

Erschwerte Bedingungen für Florian Thoma in der ADAC TCR Germany

TCR_2017_FLORIAN_NBR_025Ein durchwachsenes Rennwochenende liegt hinter dem Schweizer Rennfahrer

Mit Startplatz 26 hatte Florian Thoma (CH) nicht die besten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Rennwochenende am Nürburgring. Denn durch den Startplatz aus der 13. Reihe hatte er eine schlechte Sicht auf die Startampel. Hinzu kam das Problem, das richtige Setup zu finden.

Florian Thoma, Fahrer LIQUI MOLY Team Engstler: Trotz starkem Untersteuern und Traktionsproblemen im Kurvenausgang, gepaart mit zu aggressivem Fahren meinerseits, fuhr ich in beiden freien Trainings dennoch in die Top 15.“

Im Qualifying allerdings konnte Thoma die Zeiten von den freien Trainings nicht halten und konnte sich nur den 26. Startplatz für die Rennen der ADAC TCR Germany am Nürburgring sichern.

Florian Thoma, Fahrer LIQUI MOLY Team Engstler: Dass der Golf am Nürburgring nicht der Stärkste ist, wussten wir schon im Vorfeld. Dennoch war ich von meinem Ergebnis im Zeittraining und im ersten Rennen enttäuscht. Ich konnte im Samstagsrennen lediglich auf Platz 21 vorfahren.“

Vor dem 2. Rennen am Sonntag wurde das komplette Setup des GOLF GTI TCR umgestellt, um das Untersteuern in den Griff zu bekommen. Und dass dieser Plan aufging, zeigt das Rennergebnis: Thoma hatte am Start zwar wieder mit den bekannten Problemen zu kämpfen, zeigte dann aber ein starkes Rennen. Er konnte Position um Position gut machen und sah als Dreizehnter die Zielflagge.

Florian Thoma, Fahrer LIQUI MOLY Team Engstler: Ich hatte wirklich gute Zweikämpfe, leider haben mich die 2 Safety-Car Phasen auf meinem Vormarsch eingebremst, P13 war so das Maximum. Dennoch konnten wir wichtige Punkte in der Meisterschaft sammeln. Danke an mein ganzes Team und die super Arbeit. Wie sagt mein Mechaniker immer: wir gewinnen zusammen und wir verlieren zusammen.“

Florian Thoma liegt mit 122 Punkten in der Meisterschaft aktuell auf Platz 12. Nun geht es erst einmal in die Sommerpause, bevor dann vom 15. bis 17.September die Rennen 11 und 12 der ADAC TCR Germany am Sachsenring stattfinden. Dann will Thoma wieder voll angreifen und wie gewohnt 110% geben!

Pressemitteilung Florian Thoma

]]>

Related posts