FIA GT World Cup Macau: Mercedes-AMG will mit Top-Aufgebot Erfolgsserie beim FIA GT World Cup fortsetzen


FIA GT World Cup Macau 2018

Eines der spektakulärsten Motorsport-Events des Jahres rückt näher und Mercedes-AMG ist dafür bestens gerüstet. Beim FIA GT World Cup in Macau gehen vom 14. bis 17. November mit Maro Engel (GER), Raffaele Marciello (ITA), Edoardo Mortara (SUI) und Alessio Picariello (BEL) vier stark besetzte Mercedes-AMG GT3 mit erweiterter Werksunterstützung ins Rennen. Zwei Fahrzeuge setzt das Mercedes-AMG Team GruppeM Racing ein, die anderen beiden das Mercedes-AMG Team Craft-Bamboo Racing. Das starke Aufgebot soll die inzwischen fünfjährige Erfolgsserie, bestehend aus drei Siegen und insgesamt acht Podiumsplätzen, beim Macau Grand Prix fortsetzen.

  • Vier Performance-Fahrzeuge von Mercedes-AMG in Macau am Start
  • Starkes Fahrer-Line-up mit Engel, Marciello, Mortara undPicariello

Für die Fahrer ist dieses Rennen ein ganz besonderes Highlight und auch für die Fahrzeug-Hersteller winkt ein prestigeträchtiger Sieg. Denn der FIA GT World Cup auf dem legendären Stadtkurs von Macau ist zum Ende des Motorsportjahres nochmal ein spannender Showdown, bei dem die weltbesten GT-Piloten aufeinander treffen. Für Mercedes-AMG waren die jüngsten Einsätze auf dem 6,1 Kilometer langen Kurs stets von Erfolg gekrönt. Schon 2014, als der Macau Grand Prix noch nicht als FIA GT World Cup ausgetragen wurde, ging der Sieg an einen SLS AMG GT3. Seither gab es kein Podium mehr ohne Fahrzeuge aus Affalterbach. 2015, bei der ersten Ausgabe des FIA GT World Cups, und 2017 war die Performance- und Sportwagenmarke erneut siegreich. Diese Erfolgsserie soll 2019 fortgesetzt werden.

Einen der Craft-Bamboo Mercedes-AMG GT3 steuert Edoardo Mortara, dem der Guia Circuit besonders gut liegt. Sechs Mal hat der 32-Jährige den Macau Grand Prix bereits gewonnen – davon viermal in der GT-Kategorie. Mit Maro Engel sitzt ein weiterer Macau-Sieger für das Mercedes-AMG Team GruppeM Racing im Cockpit. Der 34-Jährige gewann 2014 und 2015, im Jahr 2018 fuhr er als Zweiter vor Mortara aufs Podium. Das GruppeM-Schwesterfahrzeug wird Raffaele Marciello pilotieren, der seine Fähigkeiten als GT-Pilot nicht zuletzt mit dem Gewinn der Fahrerwertung der Blancpain GT Series 2018 bewiesen hat. Als zweiten Fahrer setzt das Mercedes-AMG Team Craft-Bamboo Racing auf Alessio Picariello, der für das Team in dieser Saison jeweils zwei Siege in der Blancpain GT World Challenge Asia und der China GT Championship einfuhr.

Neben den vier Performance-Fahrzeugen sind noch zwei weitere Mercedes-AMG GT3 beim FIA GT World Cup am Start, die von den Customer Racing Teams Solite Indigo Racing mit dem Fahrerchampion der Blancpain GT World Challenge Asia, Roelof Bruins (NED) und Zun Motorsport Crew mit Adderly Fong (HKG) eingesetzt werden.

Die Konkurrenz für Mercedes-AMG im Kampf um den Fahrer- und Herstellertitel des FIA GT World Cup wird wieder stark sein: Im Vergleich zum Vorjahr ist das Teilnehmerfeld nochmals angewachsen, so dass in den engen Straßenschluchten von Macau mehr als 20 der weltbesten GT-Piloten antreten werden. Gleich bleibt das Format mit einem Qualifikationsrennen über zwölf Runden am Samstag (16. November) und einem Hauptrennen über 18 Runden am Sonntag (17. November).

Neben der Performance wartet Mercedes-AMG außerdem noch mit einem optischen Highlight auf. Der Fotokünstler Michael von Hassel wird zwei der Performance-Fahrzeuge in „Art Cars“ verwandeln. Dazu projiziert er Elemente bereits bestehender Fotokunstwerke des neuen Mercedes-AMG GT3 sowie des Mercedes-AMG GT R*[1] auf die Kohlefaser-Karosserien und gestaltet daraus ein Kunstwerk. Die Farbgebung der „Art Cars“ ist dabei angelehnt an die Grundfarben “sunsetbeam” und “AMG Green Hell Magno” der beiden AMG-Fahrzeuge, welche dem Künstler als Inspiration dienten. Michael von Hassel: „In der Gestaltung der Art Cars spiegelt sich die unglaubliche Kraft und Dynamik der Fahrzeuge wider. Sie fängt die ganze Energie ein, die sich wie in Blitzen entlädt und auf die Strecke überträgt.“ Bereits seit dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2018 arbeitet Mercedes-AMG mit dem Münchner Künstler zusammen, dem es gelingt, die Performance- und Sportwagen von Mercedes-AMG in einer eigenen hyperrealistischen Bildsprache ausdrucksstark in Szene zu setzen.

Die Fans am Guia Circuit dürfen sich – neben den GT3-Fahrzeugen aus Affalterbach – auch auf zwei Mercedes-AMG GT4 freuen. Sie werden vom Customer Racing Team TRC eingesetzt und starten bei dem im Rahmen des Macau Grand Prix ausgetragenen Greater Bay Area GT Cup.

Edoardo Mortara, Mercedes-AMG Team Craft-Bamboo Racing: „Ich freue mich, in diesem Jahr in Macau für Craft-Bamboo Racing an den Start gehen zu dürfen. Teamchef Darryl O’Young ist ein guter Freund von mir. Nach meinen sechs Siegen in Macau mit ihm zusammen dort einen weiteren Erfolg feiern zu können, wäre unglaublich schön. Aber es wird eine echte Herausforderung, da ich seit dem Rennen in Macau im vergangenen Jahr nicht oft im Mercedes-AMG GT3 gefahren bin. Und die Konkurrenz wird stark sein. Ich erwarte ein äußerst hartes Rennen.“

Maro Engel, Mercedes-AMG Team GruppeM Racing: „Der FIA GT World Cup in Macau ist ein absolutes Saison-Highlight. Ein Rennen auf einer der unglaublichsten Strecken, die es gibt. Ich freue mich riesig darauf. Es wird wieder ein unglaublich hart umkämpftes Rennen werden, schließlich geht es sozusagen um den GT-Weltmeistertitel. Das Ziel für mich ist klar: Ich will meinen dritten Sieg in Macau.“

Raffaele Marciello, Mercedes-AMG Team GruppeM Racing: „Meine Vorfreude auf den FIA GT World Cup ist groß. Zusammen mit der Nürburgring-Nordschleife und Bathurst ist Macau für mich eine der besten Rennstrecken der Welt. In den letzten beiden Jahren hat man gesehen, welches Potential wir haben. Leider konnte ich es noch nicht ins Ziel bringen. Umso motivierter bin ich in diesem Jahr. Das Niveau wird wie immer extrem hoch sein, aber ich werde alles versuchen, um die World Cup-Trophäe zu gewinnen.“

Alessio Picariello, Mercedes-AMG Team Craft-Bamboo Racing: „Seit ich Rennen fahre, ist es ein Traum von mir, einmal in Macau zu fahren. Danke an Mercedes-AMG, Craft-Bamboo Racing und die Sponsoren, dass sie mir die Verwirklichung dieses Traums ermöglichen. Ich bin schon sehr gespannt, was mich erwartet. Wir werden uns mit Craft-Bamboo Racing bestmöglich vorbereiten. Für mich geht es im ersten Jahr vor allem darum, viel zu lernen. Mit Mr. Macau Edoardo Mortara an meiner Seite habe ich dafür die besten Voraussetzungen.“ 

Startliste Mercedes-AMG GT3, FIA GT World Cup*:

Nr.

 

Team Fahrer

7 Zun Motorsport Crew Adderly Fong (HKG)
77 Mercedes-AMG Team Craft-Bamboo Racing Edoardo Mortara (SUI)
88 Mercedes-AMG Team Craft-Bamboo Racing Alessio Picariello (BEL)
97 Solite Indigo Racing Roelof Bruins (NED)
888 Mercedes-AMG Team GruppeM Racing Maro Engel (GER)
999 Mercedes-AMG Team GruppeM Racing Raffaele Marciello (ITA)

* vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen

Pressemitteilung Mercedes-AMG

Über den Autor

Artikel um das Thema