WRC – Hyundai feiert Doppelsieg bei Rallye Argentinien

Hyundai Motorsport feierte in der Rallye-Weltmeisterschaft beim Lauf in Argentinien einen Doppelsieg mit dem Hyundai i20 Coupe WRC. Thierry Neuville konnte auf den anspruchsvollen Schotterprüfungen den zweiten Sieg in Folge erringen. Sein Teamkollege Andreas Mikkelsen machte mit dem zweiten Platz das Teamergebnis perfekt.

Am Ende der Rallye siegten die Belgier Thierry Neuville und Nicolas Gilsoul mit 48,4 Sekunden Vorsprung vor ihren norwegischen Teamkollegen Andreas Mikkelsen und Anders Jæger-Amland, die mit Platz zwei ihr bislang bestes Ergebnis für Hyundai Motorsport feierten. Dani Sordo und Beifahrer Carlos del Barrio komplettierten das starke Teamergebnis mit dem sechsten Rang im dritten Hyundai i20 Coupe WRC.

Bei extrem schwierigen Bedingungen im Regen und Matsch hatte Thierry Neuville bereits am ersten Tag der Rallye die Führung übernommen und danach erfolgreich verteidigt. Insgesamt vier Bestzeiten gingen auf sein Konto. Auf der abschließenden Power Stage errang der Belgier mit der drittbesten Zeit außerdem drei wichtige Zusatzpunkte. Auch Dani Sordo sicherte sich auf der Power Stage zwei Extrazähler.

Mit den maximalen Punkten für den ersten und zweiten Platz hat Hyundai Motorsport bei der Rallye Argentinien die Führung in der Markenwertung mit 37 Zählern Vorsprung vor Toyota weiter ausgebaut. In der Fahrerwertung vergrößerte Thierry Neuville seinen Vorsprung als Führender vor Verfolger Sébastien Ogier auf zehn Zähler.

Das Ergebnis in Argentinien markiert den insgesamt dritten Doppelsieg für Hyundai in der Rallye-Weltmeisterschaft sowie den zwölften Gesamtsieg und das elfte Doppelpodium. Die Mannschaft hat seit 2014 insgesamt 49 Podestplätze erzielt.

Team-Info: Neuville/Gilsoul (Hyundai i20 Coupe WRC #11)

  • Zweiter Saisonsieg in Folge und zweiter Sieg in Argentinien für Neuville
  • Vorsprung in der Fahrerwertung auf zehn Punkte ausgebaut

Thierry Neuville: „Das ist ein tolles Gefühl. Mein Hyundai war am gesamten Wochenende perfekt und ich fühlte mich wohl. Wir waren immer schnell, hatten alles unter Kontrolle, konnten Bestzeiten fahren und die Performance unseres Hyundai i20 Coupe WRC bei schwierigen Bedingungen zeigen. Es war eine tolle Mannschaftsleistung, nicht nur des Teams bei der Rallye, sondern auch der Leute, die in Deutschland hart und professionell gearbeitet haben. Wir haben wichtige WM-Punkte geholt und ich bin wirklich stolz auf das, was wir geleistet haben.“

Team-Info: Mikkelsen/Jæger (Hyundai i20 Coupe WRC #89)

  • Platz zwei ist ihr bisher bestes Resultat für Hyundai
  • Erstes Podiumsergebnis in der Saison 2019

Andreas Mikkelsen: „Es war eine wirklich harte Rallye, umso mehr freue ich mich über dieses Ergebnis. Wir mussten lange auf diesen Erfolg warten. Es ist zwar ein zweiter Platz, aber für mich fühlt er sich an wie ein Sieg. Wir haben so hart gearbeitet und ich bin dem Team für die Unterstützung dankbar. Wir haben an diesem Wochenende viel Speed gefunden und konnten zeigen, zu welchen Leistungen wir und das Fahrzeug fähig sind. Der Doppelsieg bringt uns zudem wichtige Punkte für die Meisterschaft.“

Team-Info: Sordo/del Barrio (Hyundai i20 Coupe WRC #6)

  • Sordo/del Barrio mit einer soliden Leistung unter den Top Sechs
  • Spanier zeigen die Stärke des Hyundai i20 Coupe WRC bei harten Bedingungen

Dani Sordo: „Ich freue mich für das Team und bin zufrieden, dass wir unsere Führung in der Herstellerwertung ausgebaut haben. Ich selbst wollte am letzten Tag Druck machen und um den dritten Platz kämpfen, doch wir hatten nicht die Pace. Ich habe mein Bestes gegeben. Aber der Doppelsieg von Thierry und Andreas gibt uns die maximalen Punkte, und das ist das Wichtigste. Es gibt einige Dinge, die ich persönlich von diesem Wochenende lernen kann. Und ich will nächstes Mal stärker zurückkommen.“

Andrea Adamo: „Eine starke Leistung“ : „Teamdirektor Andrea Adamo: „Thierry und Nicolas haben eine starke Leistung gezeigt, ebenso Andreas und Anders. Ich bin von diesem Doppelsieg besonders berührt, denn ich weiß, was wir den Teams geben. Sie füllen die Lücke mit unglaublichen Leistungen. Dies war für mich das emotionalste Wochenende, seit ich diese Aufgabe übernommen habe, denn Hyundai hat weltweit in verschiedenen Motorsport-Serien Erfolge gefeiert. Hyundai Slovenia errang einen Doppelsieg in der Slowenischen Rallye-Meisterschaft. In Großbritannien belegten Tom Cave und Jari Huttunen den ersten und dritten Platz. Außerdem haben Hyundai-Kundenteams in Ungarn einen Doppelsieg im WTCR – FIA-Tourenwagen-Weltcup durch Gabriele Tarquini und Norbert Michelisz gefeiert. Der Hyundai i30 N TCR war auch in der TCR Europe erfolgreich. Ich weiß, ich habe von allen bei Hyundai Motorsport viel verlangt. Aber ich hoffe, dass die Erfolge eine Belohnung für diese Anstrengungen sind. Ich bin heute ein sehr stolzer Teamdirektor.“

 

Ergebnis Rallye Argentinien
1. T. Neuville/N. Gilsoul, Hyundai i20 Coupe WRC, 3:20.54,6 Std.
2. A. Mikkelsen/A. Jæger-Amland, Hyundai i20 Coupe WRC, +48,4 Sek.

3. S. Ogier/J. Ingrassia, Citroën C3 WRC, +1.04,8 Min.
4. K. Meeke/S. Marshall, Toyota Yaris WRC, +1.06,2 Min.
5. J.-M. Latvala/M. Anttila, Toyota Yaris WRC, +1.21,1 Min.
6. D. Sordo/C. del Barrio, Hyundai i20 Coupe WRC, +1.26,7 Min.
7. T. Suninen/M. Salminen, Ford Fiesta WRC, +4.57,3 Min.
8. O. Tänak/M. Järveoja, Toyota Yaris WRC, +14.24,8 Min.
9. M. Østberg/T. Eriksen, Citroën C3 R5, +14.28,5 Min.
10. P. Heller/M. Martí, Ford Fiesta R5, +20.14,5 Min.

WM-Stand Fahrerwertung
1. T. Neuville, 110 Punkte

2. S. Ogier, 100
3. O. Tänak, 82
4. K. Meeke, 54
5. E. Evans, 43
6. A. Mikkelsen, 30
7. J.-M. Latvala, 29
8. E. Lappi, 26
9. D. Sordo, 26
10. S. Loeb, 22

WM-Stand Herstellerwertung
1. Hyundai Shell Mobis WRT, 157 Punkte

2. Toyota Gazoo Racing WRT, 120
3. Citroën Total WRT, 117
4. M-Sport Ford WRT, 78

Pressemitteilung Hyundai Motorsport

Über den Autor

Artikel um das Thema