GP3 – Maini stark in Spa

Arjun Maini, Jenzer, Spa2017-9066Die GP3 Series trat zur fünften Veranstaltung von total acht im Programm des Formel Formula 1 Belgischen Grand Prix 2017, auf der legendären Strecke von Spa-Francorchamps (B) an. Wir freuten uns darüber, mit Juan Manuel Correa (USA) unsere dritte Rennmaschine in Betrieb zu nehmen. Als Rookie aus der FIA Formel 4 kommend hatte er eine grosse Aufgabe vor sich.

Qualifikation zum Rennen 1

Das freie Training wurde am Freitag morgen früh ausgetragen. Rookie Juan Manuel machte seine Sache sehr gut und belegte den ausgezeichneten 9. Platz in seinem allerersten freien Training in dieser Serie. Alessio war 10., Arjun 17.

Das Qualifying fand dieses Mal bereits am Freitag nachmittag statt. Kurz vor der Session regnete es starkt. Dann kam die Sonne wieder heraus, aber die Strecke war noch sehr nass. Alle starteten und blieben auch bis zum Ende der Session auf Regenreifen. Dies war ein harter Test für unseren Rookie. Juan Manuel verbesserte sich stetig, und erreichte unter diesen schwierigen Bedingungen den 20. Startplatz. Arjun gelang es, die Nerven zu behalten, und erreichte den exzellenten 3. Startplatz. Alessio nahm wohl etwas viel Risiko, was sich am Ende nicht genügend auszahlte. Er erreichte den 11. Startplatz.

Startaufstellung zum Rennen 1
1. George Russell (GB) ART 2:27.042
2. Nirei Fukuzumi (JPN) ART 2:27.316
3. Arjun Maini (IND) Jenzer Motorsport 2:27.741
11. Alessio Lorandi (I) Jenzer Motorsport 2:29.267
20. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport 2:30.587

Rennen 1

Zum Rennen war die Strecke trocken. Arjun war nicht schlecht weggekommen, doch in La Source überholte ihn Aitken. Damit war Arjun an 4. Stelle. Er sah, wie sich die drei vor ihm bekämpften, und blieb immer nahe dran. Arjun war mehrmals in guter Position, um einen Angriff zu starten, doch am Schluss gelang es ihm nicht, sich wieder nach vorne zu schieben. So brachte er ohne Probleme den ausgezeichneten 4. Platz nach Hause. Alessio war schon auf den 8. Platz vorgerückt, und fuhr sehr gut. Er war in mehrere Kämpfe verwickelt, und kam damit zuletzt an 12. Stelle ins Ziel. Juan Manuel erlebte sein erstes Rennen in der GP3 und schlug sich sehr gut. Es gelang ihm zu kämpfen und Plätze zu gewinnen. Am Schluss erreichte er das Ziel an respektabler 15. Stelle.

Die Startaufstellung für das zweite Rennen vom Wochenende erfolgt in Umkehrung der ersten acht Positionen des Einlaufes des ersten Rennens, und danach gemäss Einlauf des ersten Rennens.

Resultate Rennen 1
1. George Russell (GB) ART 37:47.103
2. Jack Aitken (GB) ART Rückstand 7.460
3. Nirei Fukuzumi (JPN) ART Rückstand 7.807
4. Arjun Maini (IND) Jenzer Motorsport
12. Alessio Lorandi (I) Jenzer Motorsport
15. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport

Schnellste Runde im Rennen: George Russell (GB) in 2:08.433

Startaufstellung zum Rennen 2
1. Julien Falchero (F) Campos
2. Giuliano Alesi (F) Trident
3. Ryan Tveter (USA) Trident
5. Arjun Maini (IND) Jenzer Motorsport
12. Alessio Lorandi (I) Jenzer Motorsport
15. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport

Rennen 2

Blauer Himmel lag am Sonntag morgen über Spa! An der Spitze wurde hart gefahren, und Arjun kämpfte um die Plätze. Im Verlauf des Rennens gerieten Aitken und Boccolacci aneinander und fielen zurück, auf der anderen Seite gelangten Russell und Fukuzumi nach vorne. Arjun hielt sich sehr gut und liess sich nicht aus der Ruhe bringen. Er brachte erneut den ausgezeichneten 6. Platz und weitere wertvolle Punkte mit nach Hause. Alessio war kraftvoll gestartet und auf dem Weg in die Top Ten, als er über die Kerbs fuhr, Schwung verlor und mehrere Plätze verlor. Am Schluss hatte er sich wieder bis auf den 14. Platz nach vorne gearbeitet. Juan Manuel startete gut und machte sich daran, Plätze gut zu machen. Es gelangen ihm zwei schöne Ueberholmanöver, und gerade, als er erneut in guter Ausgangslage für einen Angriff lag, versagte der Motor. Sein Rennen war damit ohne sein Verschulden bereits zu Ende.

Wir sind gespannt auf das nächste Rennen in Monza (I), welches bereits am nächsten Wochenende (3. September 2017) auf dem Programm steht.

Resultate Rennen 2
1. Giuliano Alesi (F) Trident 27:50.961
2. George Russell (GB) ART Rückstand 3.323
3. Ryan Tveter (USA) Trident Rückstand 7.089
6. Arjun Maini (IND) Jenzer Motorsport
14. Alessio Lorandi (I) Jenzer Motorsport
d.n.f. Juan Manuel Correa (USA) Jenzer Motorsport

Schnellste Runde im Rennen: George Russell (GB) in 2:06.961

Meisterschafts-Zwischenstand nach 10 von 16 Rennen:

1. George Russell (GB), 137 Punkte; 2. Jack Aitken (GB), 101 Punkte; 3. Nirei Fukuzumi (JPN), 95 Punkte; 4. Giuliano Alesi (F), 87 Punkte; 5. Anthoine Hubert (F), 80 Punkte; 6. Alessio Lorandi (I), 63 Punkte; 8. Arjun Maini (IND), 53 Punkte

Pressemitteilung Jenzer Motorsport

Über den Autor

Artikel um das Thema