GP3 – Letzter Punkt für Varhaug in Abu Dhabi

_SBL0061Nach nur einer Woche seit dem letzten Rennen in Bahrain (BRN) fand nun die neunte und letzte Rennveranstaltung der Saison im spektakulären Rahmen des Yas Marina Circuit in Abu Dhabi statt. Die Meisterschaft musste noch entschieden werden, und spannende Rennen wurden erwartet. 24 Fahrer hatten sich eingeschrieben.

Qualifikation zum Rennen 1

Das freie Training fand am Freitag morgen statt. Nun wollte jeder noch einmal zeigen, was er konnte. Alle unsere drei Fahrer platzierten sich in den ersten zehn: Ralph als 7., Pal als 9. und Mathéo als 10. Nun galt es, diese gute Teamleistung auch im weiteren Verlauf der Veranstaltung umzusetzen.

Das letzte Quali der Saison fand nur gerade 2,5 Stunden nach Ende des freien Trainings in der Mittagshitze statt. Die Zeiten lagen alle sehr nahe beieinander, 17 Fahrer lagen innerhalb einer Sekunde von der Polezeit. Unsere Fahrer erreichten die folgenden Platzierungen: Pal war 11., Mathéo war 13. und Ralph direkt dahinter 14.

Startaufstellung zum Rennen 1

1. Esteban Ocon (F) ART 1:55.491

2. Kevin Ceccon (I) Arden 1:55.507

3. Marvin Kirchhofer (D) ART 1:55.549

11. Pal Varhaug (NOR) Jenzer Motorsport 1:56.095

13. Mathéo Tuscher (CH) Jenzer Motorsport 1:56.265

14. Ralph Boschung (CH) Jenzer Motorsport 1:56.284

Rennen 1

Einerseits sollte es ein spannendes Rennen werden, weil die Meisterschaft noch nicht entschieden war. Doch andererseits musste jeder wieder gut auf seine Reifen aufpassen, damit er das lange Rennen vom Wochenende überstehen konnte. Damit ergab sich eine hektische erste Runde, aus welcher Pal als 11., Ralph als 13. und Mathéo als 15. zurück kam. Dann musste kurz der Safety Car eingesetzt werden, damit das Auto von Fong geborgen werden konnte. Beim Restart schnappte sich Janosz die 11. Positon von Pal, und Morris schob sich vor Mathéo. Im weiteren Verlauf wurde kurz der Virtuelle Safety Car eingesetzt, als das Auto von Ceccon stehen blieb. In den verbleibenden Runden gab es nicht mehr viel Spektakuläres und fast keine Verschiebungen. Damit erreichte Pal das Ziel als 11., Ralph lag direkt hinter ihm an 12. Stelle, und Mathéo beendete das Rennen als 16.

Ocon, welcher als erster über die Ziellinie gefahren war, erhielt eine 5 Sekunden Zeitstrafe, und fiel

damit auf den 4. Platz zurück. Die Startaufstellung für das zweite Rennen vom Wochenende erfolgt in Umkehrung der ersten acht Positionen des Einlaufes des ersten Rennens, und danach gemäss Einlauf des ersten Rennens.

Resultate Rennen 1

1. Marvin Kirchhofer (D) ART 38:13.565

2. Emil Bernstorff (GB) Arden Rückstand 0.618

3. Jimmy Eriksson (SWE) Koiranen Rückstand 1.299

11. Pal Varhaug (NOR) Jenzer Motorsport

12. Ralph Boschung (CH) Jenzer Motorsport

16. Mathéo Tuscher (CH) Jenzer Motorsport

Schnellste Runde im Rennen: Esteban Ocon (F) in 1:57.978

Startaufstellung zum Rennen 2

1. Alex Palou (E) Campos

2. Antonio Fuoco (I) Carlin

3. Matthew Parry (GB) Koiranen

11. Pal Varhaug (NOR) Jenzer Motorsport

12. Ralph Boschung (CH) Jenzer Motorsport

16. Mathéo Tuscher (CH) Jenzer Motorsport

Rennen 2Das letzte und entscheidende Rennen der Saison wurde in der Mittagshitze gestartet. Obwohl es gleich zur Sache ging, und es ein paar Angriffe gab, kam das grosse Feld ohne grosse Zwischenfälle durch die erste Runde. Pal hatte sich auf den 9. Platz vorgearbeitet, Ralph war 12. und Mathéo 15. Später fiel Parry aus, was bedeutete, dass alle einen Platz nach vorne rückten. Pal gelang es, an Kirchhofer dran zu bleiben, und nach einem starken Rennen das Ziel als ausgezeichneter 8. zu erreichen, was bedeutete, dass er sich den letzten verfügbaren Punkt in dieser Saison auf sein Konto schreiben konnte. Ralph holte auf Isaakyan auf und schaffte es, diesen in einem schönen Manöver bald zu überholen. Damit war er 10. und hielt diesen Platz bis zur letzten Runde. Doch dann kam Ceccon angestürmt, welcher seine Reifen mit dem gestrigen Ausfall geschont hatte. In einer der letzten Kurven gelang es ihm, Ralph den 10. Platz abzunehmen. Damit kam Ralph auf dem guten 11. Platz ins Ziel. Mathéo trug einige Kämpfe mit Fontana, Morris und Stuvik aus, und erreichte am Schluss die Zielflagge an 14. Stelle.

Der diesjährige Meister stand nun mit Esteban Ocon (F) fest, welcher sich im allerletzten Rennen deutlich gegen Luca Ghiotto (I) durchgesetzt hatte. Dritter wurde Marvin Kirchhofer (D).

Damit ging eine ereignisreiche 2015 GP3 Series Saison zu Ende. Nächste Woche werden hier in Abu Dhabi neue Talente ihre Chancen in den drei offiziellen Test Tagen am 2./3. und 4. Dezember 2015 erhalten.

Im nächsten Jahr fährt die Serie mit einer neuen Auto-Generation noch spannender und wichtiger weiter.

Bereits Ende Februar ist das Rollout mit dem neuen Auto geplant.

Resultate Rennen 2

1. Alex Palou (E) Campos 27:46.982

2. Antonio Fuoco (I) Carlin Rückstand 4.429

3. Esteban Ocon (F) ART Rückstand 5.372

8. Pal Varhaug (NOR) Jenzer Motorsport

11. Ralph Boschung (CH) Jenzer Motorsport

14. Mathéo Tuscher (CH) Jenzer Motorsport

Schnellste Runde im Rennen: Alex Palou (E) in 1:57.865

Meisterschafts-Endstand nach 18 Rennen:

1. Esteban Ocon (F), 253 Punkte; 2. Luca Ghiotto (I), 245 Punkte; 3. Marvin Kirchhofer (D), 200 Punkte; 4. Emil Bernstorff (GB), 194 Punkte; 5. Jimmy Eriksson (FIN), 118 Punkte; 6. Antonio Fuoco (I), 88 Punkte; 11. Ralph Boschung (CH), 28 Punkte; 13. Mathéo Tuscher (CH), 22 Punkte; 19. Pal Varhaug (NOR), 5 Punkte

Pressemitteilung Jenzer Motorsport, bilder GP3

Über den Autor

Artikel um das Thema