Fabio Leimer – Spannender Ausflug Nach Japan

3db0c5e6-145c-489a-8be4-3596ec70570aAm Morgen des zweiten Testtages der Super Formula am Okayama International Circuit regnete es. Entsprechend fuhren alle Fahrer auf Regenreifen. Fabio Leimer führte am Ender der Session an vierter Stelle die Riege der mit Honda Motoren ausgerüsteten Autos an. Der Regen gab am Nachmittag nach, jedoch trocknete die Strecke aufgrund der kalten Temperaturen langsam ab. Erst gegen Ende der zweiten Session konnte auf Slicks gewechselt werden. Der Schweizer führte zu diesem Zeitpunkt klar. Leider überschatteten die letzten 20 Minuten zahlreiche Crashes und entsprechende rote Flaggen das Renngeschehen; Fabio konnte keine einzige Angriffsrunde zu Ende fahren und keine Zeit auf den schnellen Reifen vorweisen.

Fabio Leimer : „Ich muss sagen, dass ich wirklich glücklich mit dem Resultat des Tests bin. Ich konnte zusammen mit dem Team zeigen, dass ich durchaus ein ernstzunehmeder Fahrer in der Super Formula sein könnte. Klar stehe ich am Schluss aufgrund der Crashes nicht zu Oberst, aber wie sagt man so schön? That’s racing! Der Sinn des Tests wurde erfüllt.“

Fabio Leimer Pressmiteilung

Über den Autor

Artikel um das Thema