Paul Di Resta startet 2019 für Aston Martin im Aston Martin Vantage DTM von R-Motorsport in der DTM

Neues Jahr, neue Rennserie, neuer Fahrer: R-Motorsport startet unter der exklusiven Lizenz von Aston Martin in der Saison 2019 mit Paul Di Resta in die DTM-Premiere. Der 32-jährige Schotte bringt die Erfahrung aus neun Jahren DTM mit, in denen er sechs Mal einen Platz in den Top-5 der Gesamtwertung belegen konnte. Sein bislang größter Erfolg war der Gewinn der Meisterschaft im Jahr 2010. In der vergangenen Saison mischte Paul bis zum Finale in Hockenheim im Titelkampf mit und belegte schlussendlich den dritten Gesamtrang.

„Ich freue mich auf die neue DTM-Saison und die Herausforderung mit dem Aston Martin Vantage DTM für das neue Team R-Motorsport erstmals in der Serie zu starten“, sagt Paul. „Sicher wird es für unsere vergleichsweise kleine Mannschaft nicht leicht gegen unsere Wettbewerber mit erfahrenen Werksteams großer Premium-Hersteller anzutreten. Jedoch ist mein bisheriger Eindruck von der Professionalität, dem Engagement und Ehrgeiz unseres Teams sehr positiv und ich gehe mit einem guten Gefühl in die Saisonvorbereitung. Ich kann es kaum erwarten, den Aston Martin Vantage DTM beim ersten Test auf der Rennstrecke zu fahren und meinen Teil zur Entwicklung des Fahrzeugs einzubringen.“

Paul kam im Jahr 2007 als amtierender Meister der Formel 3 Euroserie und Gewinner des prestigeträchtigen Formel 3 Masters in die DTM und sorgte dort auf Anhieb für Furore. Der Schotte erzielte in seiner ersten DTM-Saison in einem zwei Jahre alten Auto vier Podestplätze. Bereits in seinem zweiten DTM-Rennen in Oschersleben belegte er hinter seinem Teamkollegen Gary Paffett Platz zwei.

Im Verlauf seiner Debütsaison schrieb Paul DTM-Geschichte, indem er als erster Fahrer in einem sogenannten „Jahreswagen“ die Gesamtwertung anführte. In seinen bislang 126 DTM-Rennen erzielte er im von HWA entwickelten und eingesetzten Mercedes-AMG elf Siege, neun Pole Positions, 37 Podestplätze und 793 Punkte. Zwischen 2011 und 2013 trat der erfahrene Motorsport-Allrounder drei Jahre lang für Force India in der Formel 1 an und erzielte in 58 Grands Prix 121 WM-Punkte in der Königsklasse des Motorsports.

„Mit Paul haben wir einen versierten und erfahrenen Fahrer mit einer beeindruckenden sportlichen Vita gewinnen können“, sagte Team Principal Dr. Florian Kamelger. „Seine Verpflichtung ist ein wichtiger Baustein in der Entwicklung unseres neuen Aston Martin Vantage DTM. Seine Erfahrung und sein Speed sollten uns sehr helfen, das neue DTM-Fahrzeug schnell wettbewerbsfähig zu machen. Dass dies für uns alle bei R-Motorsport keine leichte Aufgabe sein wird ist uns bewusst, denn wir haben es in der DTM mit erfolgsverwöhnten Werksteams renommierter Premium-Hersteller als Wettbewerber zu tun. Aber wir nehmen diese große Herausforderung gerne an und freuen uns auf die kommende DTM-Saison.“

R-Motorsport schlägt in diesem Jahr ein neues Kapitel in seiner noch jungen Motorsportgeschichte auf und absolviert seine Debütsaison in der DTM, in der Aston Martin unter der exklusiven Lizenz mit R-Motorsport startet. Die ersten beiden DTM-Rennen des Teams stehen am 04. und 05. Mai beim traditionellen Saisonstart auf dem Hockenheimring auf dem Programm. Der Einsatz erfolgt durch die Vynamic, ein Joint Venture Unternehmen zwischen der AF Racing AG und der HWA AG.

Pressemitteilung R-Motorsport ; Bilder : Ludovic Carnal/Sport-Auto.ch

Über den Autor

Artikel um das Thema