fbpx

Young Driver Challenge: Leonardo Tinland inmitten der Profi Rennfahrer in TCR Germany

Am vergangenen Wochenende fuhr Leonardo Tinland als erster der drei Finalisten der «AutoScout24 Young Driver Challenge powered by SEAT» ein Rennen der TCR-Germany Tourenwagenserie. Am Nürburgring (D) bot sich dem 20-Jährigen die einmalige Möglichkeit, im Rennwagen gegen die Profis anzutreten.

 

Nach zwei Trainingsläufen und einem spannenden Qualifying am Freitag hiess es für den «Young Driver»: Auftanken, Kräfte sammeln und sich mental für die Rennen am Samstag und Sonntag vorbereiten. «Ich will meine Chance packen», sagte Leonardo Tinland im Vorfeld. «Die Atmosphäre im Team ist toll und alle sind sehr motiviert. Das spornt mich zusätzlich an.» Der Nachwuchsfahrer ging mit einem CUPRA TCR Rennwagen des Rennstalls Topcar Sport GmbH an den Start. In zwei heiss umkämpften Rennen positionierte er sich zweimal auf dem 26. Platz (Samstag und Sonntag). 

Leonardo Tinland : ««Ich war sehr konzentriert und wusste, dass ich alles geben muss. Es war ein überwältigendes Gefühl»»

 

Für seinen Traum, Rennfahrer zu werden, hatte sich Tinland Anfang Jahr bei der «AutoScout24 Young Driver Challenge powered by SEAT» angemeldet und war bis in den Final vorgestossen. Die drei besten Fahrer können nun an echten Rennen um den Sieg im Nachwuchsförderprojekt kämpfen. Für die beiden weiteren Finalisten Francesco Ruga (Contra, TI) und Julien Apothéloz (Gockhausen, ZH) steht die alles entscheidende TCR-Feuertaufe vom 7. bis 9. September am Sachsen- und vom 21. bis 23. September 2018 am Hockenheimring an.

 

Dem Sieger ermöglichen die Projekt-Initianten AutoScout24 und SEAT mit einem Preisgeld von 50‘000 Franken eine weitere Rennfahrerkarriere. Zudem können die «Young Drivers» dank dem grossen Engagement der beiden Coaches und AutoScout24-Markenbotschafter Fredy Barth und Nico Müller vom Know-How zweier echter Rennprofis profitieren. Die «AutoScout24 Young Driver Challenge powered by SEAT» wird dieses Jahr zum zweiten Mal ausgetragen. Für den mehrstufigen Wettkampf hatten sich mehr als 1000 Jugendliche mit dem grossen Traum einer Rennfahrerkarriere angemeldet.

Source et crédit photos @AutoScout24

Über den Autor

Artikel um das Thema