F1- Fabio Leimer wird Reserve und Entwicklungsfahrer bei Manor Marussia F1

Fabio Leimer
Fabio Leimer

Fabio Leimer freut sich überaus bekannt zu geben, dass er vom Manor Marussia F1 Team als Reserve- und Entwicklungsfahrer für den Rest der Formel 1 Saison 2015 verpflichtet wurde.

Der 2013 GP2 Sieger aus Rothrist/AG wird dem Team an ausgewählten Rennnen zur Seite stehen, an denen er eng mit den Fahrern und Ingeneuren zusammen arbeiten wird. Ebenso wird er an einigen Rennwochenenden das freie Training 1 übernehmen. Dies macht ihn vertraut mit dem MR03B, und so kann er bei Bedarf für einen Stammfahrer einspringen, als auch die Entwicklung des Autos mitvorantreiben.

Fabio Leimer : «Ich bin von dieser Möglichkeit begeistert und möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich beim Manor Marussia F1 Team für das Vertrauen bedanken, welches sie in mich und meine Fähigkeiten gesetzt haben. Im Besonderen bin ich extrem aufgeregt über die Aussicht, an ausgesählten FP1 Trainings teilzunehmen. Ebenso freue ich mich auf die bevorstehende Zeit, welche ich neben der Strecke mit dem Team verbringen werde. So werde ich meine Beobachtungen und meine Erfahrungen einbringen können, als auch wertvolle Erfahrungen über das Team und die echte Formel 1 Umgebung sammeln. Dies stellt einen Riesenschritt für mich dar. Ich kann kaum warten, bis es endlich losgeht, und ich das in mich gesetzte Vertrauen beweisen kann. »

 

John Booth, team manager Manor Marussia F1 Team : «Wir sind hocherfreut, Fabio in unserem Team begrüssen zu können. Wir beobachten immer die Fahrer der Nachwuchsserien und deren potentiellen Möglichkeiten in der Formel 1. Fabio war schon ettliche Jahre auf unserem Radar, weshalb wir glücklich sind, ihm eine Möglichkeit zu bieten, mit der er noch weiter vorankommen kann. Er ist ein äusserst talentierter Fahrer und verdient diese Chance. Fabio wird uns an ausgewählten Rennen bis zum Ende der Saison zur Seite stehen. Er wird sich bei Entwicklungsmeetings einbringen und vor Ort sein, falls einer unserer Stammfahrer während einer Ettappe nicht teilnehmen kann. Uns ist demnach seine Vertrautheit mit dem Auto sehr wichtig, weshalb wir planen,  Fabio an einigen der Eröffnungstrainings im Verlauf der Saison einzusetzen. Dies gibt uns auch die Gelegenheit, weiter sein Potential zu evaluieren. »

Crédit Photo @Jean-Baptiste Lassaux

Über den Autor

Artikel um das Thema